Pietarsaari • Jakobstad

Pietarsaari (schwedisch: Jakobstad) ist eine finnische Stadt in der Provinz Österbotten an der Küste des Bottnischen Meers. Die Stadt hat 19 183 Einwohner. Pietarsaari ist zweisprachig: Ende 2018 sprachen 56,3 % der Bevölkerung Schwedisch und 34,7 % Finnisch. Die Stadt wurde 1652 von der Witwe des Grafen Jakob de la Gardie, Ebba Brahe, mit Genehmigung der schwedischen Königin Kristiina gegründet. Jakobstads svenska församling und Pietarsaaren suomalainen seurakunta, zwei Kirchengemeinden der Finnischen evangelisch–lutherischen Kirche, sind Teil des Gemeindeverbands Pietarsaarenseudu. Die Kirchengemeinden sind Teil der Gemeinde Pietsarsson, der schwedischen lutherischen Kirche und der Kirchengemeinden Pietsarsson, der lutherischen Kirche St. Jakob und der lutherischen Kirche von St. Petersburg. Die Deutsche Gemeinde organisiert hier regelmäßig Gottesdienste und weitere Veranstaltungen in deutscher Sprache.

Kontakt

E–Mail pietarsaari@deutschegemeinde.fi

x