KBV

Norbert Erdmann, Vorsitz Kirchenbevollmächtige (KBV)
Telefon +358 9 6869 8513‬
E–Mail kbv@deutschegemeinde.fi

Mitglieder der Gremien und KBV

Gremien

Kirchenbevollmächtigtenversammlung (KBV)
Kirchenrat (KR)
Finanzausschuss (FA)
Wahlausschuss
Kindergartendirektion
Kirchenmusikalischer Ausschuss
Bauausschuss
Diakonievorstand
DSWH–Geschäftsleitung
DSWH–Fondsvorstand
Kapellenrat Turku (Åbo)

Die Tageslosung

Gelobt sei der Herr täglich. Gott legt uns eine Last auf, aber er hilft uns auch.

Psalm 68,20

Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen.

Römer 8,28

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier


Expertenseminar ‚Ethik und Künstliche Intelligenz‘ jetzt am 2. Oktober 9–15 Uhr in der Tiedekulma!

Computer kennen keine Werte. Sie folgen keiner Moral. Sie tun, was Menschen ihnen als Programm vorgeben. Was aber wenn Computer lernen? Wenn sie ihre Handlungsmöglichkeiten eigenständig erweitern? Wenn diese Lernprozesse in einer Weise verlaufen, die Menschen nicht mehr nachvollziehen können? Computer folgen Regeln. Die werden von Menschen gesetzt. Vielleicht kann Künstliche Intelligenz auch lernen, ein gewisses moralisches Verantwortungsbewusstsein zu simulieren. Aber die Unterscheidung zwischen dem technisch Machbaren und dem ethisch Vertretbaren wird von uns Menschen getroffen werden müssen – diese Aufgabe werden uns Computer nicht abnehmen. Den Fragen nach dem ethisch Vertretbaren bei der Entwicklung künstlicher Intelligenz wollen wir bei einem Seminartag ‚Ethics x AI /HEL2019‘ nachgehen.

Die Deutsch–Finnische Handelskammer, das Goethe–Institut Finnland, die Aue–Stiftung und die Deutsche Gemeinde organisieren diesen Seminartag gemeinsam am 2. Oktober 2019 von 9—15 Uhr in der Universität, Tiedekulma/ Think Corner, Yliopistonkatu 4 in Helsinki.

Ethik x Künstliche Intelligenz // Deutschland x Finnland // Wissenschaft x Kirche x Wirtschaft

Bisher haben als Referentin und Referenten ihr Kommen zugesagt:

  • Professor Maija-Riitta Ollila, finnische Philosophin, die gerade auf Finnisch ein Buch über Künstliche Intelligenz und Ethik veröffentlich hat;
  • Professor Frank Mathwig, Beauftragter für Theologie und Ethik beim Schweizerischen Evangelischen Kirchenbund, der besonders an medizinethischen Fragen arbeitet und der Frage nachgehen wird, ‚ob der Mensch sich selbst elektronisch verbessern sollte‘: „Chip im Kopf?“
  • Dr. Aku Visala, Universität Helsinki — ein finnischer Religionsphilosoph, der den Fragen nach Künstlicher Intelligenz, freiem Willen und unserem Selbstverständnis als Menschen nachgehen wird.
  • Dr. Johan Himberg ist Berater und ehemaliger Forscher im Bereich Machine Learning, mit über 20 Jahren Erfahrung in diesem Bereich. Er geht der Frage der ethische Integrität in der Arbeit von Datenwissenschaftlern nach.
  • Meeri Haataja ist seit 16 Jahren im Bereich der Daten–Analyse und Nutzung von künstlicher Intelligenz für große Wirtschaftsunternehmen tätig. Wie lässt sich Künstliche Intelligenz verantwortungsbewusst und auf den Menschen zentriert einsetzen — das ist ihre Kernfrage.
  • Michael Laakasuo forscht an der Universität Helsinki im Bereich der Kognitionswissenschaften, und geht der Frage nach, wie menschliche Werte in eine Vision einer menschenfreundlichen KI integriert werden können.
  • Mario Brandenburg ist Mitglied des Deutschen Bundestages und arbeit dort in der Enquete–Kommission zu Künstlicher Intelligenz und Sozialer Verantwortung. Er hat die aktuelle Debatte zu KI und Ethik in Deutschland im Blick.

Der Vormittag mit Vorträgen und einer Paneldiskussion wird von Herrn Botschafter Detlef Lingemann eröffnet — die Vorträge und Workshops am Nachmittag moderiert Petri Malmelin.

Eine Informationswebsite für dieses Seminar ist unter ethicsx.ai erreichbar. Dort ist auch eine persönliche Voranmeldung möglich! Mit den Hashtags #ethicsxai und #ethicsxaihel2019 können Sie vor, während und nach der Veranstalung mitreden… die Vorträge werden aufgezeichnet, und zum Teil sind sie bereits am Mittwoch im Live–Stream zum ‚aktuellen‘ Dabeisein bereitgestellt.