Kircheneintritt oder Wiedereintritt… die Deutsche Evangelisch–Lutherische Gemeinde in Finnland hat die Besonderheit, dass sie keine Ortsgemeinde ist. Das heißt, bei Änderungen Ihres Wohnortes ändert sich nicht automatisch die Gemeindezugehörigkeit — dadurch ergeben sich einige Besonderheiten in Bezug auf Ihre Mitgliedschaft in unserer Gemeinde.

In die Deutsche Gemeinde in Finnland eintreten

Durch Taufe

Kleine Kinder werden durch die Taufe als Mitglieder einer Gemeinde registriert — generell in die Gemeinde der Mutter, auf Wunsch der Eltern auch in die Gemeinde des Vaters. Ein Kind unter 12 Jahren kann nicht ohne Eltern eingetragen werden.

Die Deutsche Evangelisch–Lutherische Gemeinde in Finnland (DELGiF) hat die Besonderheit, dass sie keine Ortsgemeinde ist. Das heißt, bei Änderungen Ihres Wohnortes ändert sich nicht automatisch die Gemeindezugehörigkeit — dadurch ergeben sich einige Besonderheiten in Bezug auf Ihre Mitgliedschaft in unserer Gemeinde.

Durch Gemeindewechsel

Wenn eine Person bereits in einer finnischen evangelisch–lutherischen Gemeinde eingeschrieben ist, ist der Gemeindewechsel nur ein kleiner bürokratischer Aufwand, den die ‚aufnehmende Gemeinde‘ übernimmt. Dafür ist es nötig, dass das neue Gemeindeglied das Formular ‚Kieliryhmän vaihto‘ ausgefüllt und unterschrieben in die Kanzlei oder das Sekretariat der Gemeinde bringt.

Neu eintreten bei Umzug aus dem Ausland

Bei Erwachsenen, die in keiner finnischen Gemeinde eingeschrieben sind, muss das Formular ‚Kirkkoon liittyminen‘ ausgefüllt und unterschrieben in das Gemeindebüro geliefert werden.

Dazu wird noch um eine Tauf– und Konfirmationsbescheinigung gebeten. Diese erhält man von der bisherigen, alten Gemeinde im Ausland. Ohne Taufe kann eine Person nicht in der Gemeinde aufgenommen werden. Auch eine Konfirmation wird geprüft, da durch die Konfirmation die Gemeindemündigkeit bestätigt wird.

Kontakt zum Sekretariat der Gemeinde: Telefon +358 9 6869 8510 und E–Mail sekretariat@deutschegemeinde.fi.

Bitte beachten!

Bei Nicht–Finnen, die beim Umzug aus dem Ausland ihre erste Meldebescheinigung im Magistrat ausfüllen, reicht es nicht, dass im Anmeldeformular die Gemeindezugehörigkeit angekreuzt wird… eine persönliche Anmeldung in der Gemeinde ist unbedingt noch nötig.

Kirchensteuer

Alle evangelisch–lutherischen Gemeinden in Finnland haben das Recht, Kirchensteuer zu sammeln. Der letzte Tag des Jahres bestimmt die jeweilige Gemeindezugehörigkeit in diesem Sinne — das heißt, nach dem Vermerk auf der Steuerkarte wird die Kirchensteuer der Gemeindemitglieder direkt vom Gehalt abgezogen.

Aus der Deutschen Gemeinde austreten

Eintritt in eine andere finnische Gemeinde

Wenn eine Person in eine andere finnische Gemeinde eintreten möchte, muss das Formular ‚Kieliryhmän vaihto‘ ausgefüllt und unterzeichnet in die neue Gemeinde gebracht werden.

Umzug ins Ausland ohne finnische Staatsangehörigkeit

Bei einem Umzug ins Ausland werden nicht–finnische Gemeindemitglieder direkt bei der Abmeldung im Magistrat (Standesamt) gleichzeitig und automatisch auch aus der Deutschen Evangelisch–Lutherischen Gemeinde in Finnland ausgeschrieben.

Umzug ins Ausland mit finnischer Staatsangehörigkeit

Beim Umzug finnischer Staatsbürger ins Ausland bleibt ihre Gemeindezugehörigkeit erhalten — der Status des Gemeindemitglieds wird auf poissaoleva/ frånvarande/ nicht anwesend gesetzt. Wenn diese Person zurück nach Finnland zieht, wird ihre Gemeindezugehörigkeit wieder aktiviert.