KBV

Norbert Erdmann, Vorsitz Kirchenbevollmächtige (KBV)
Telefon +358 50 532 1975‬
E–Mail kbv@deutschegemeinde.fi

Mitglieder der Gremien und KBV

Gremien

Kirchenbevollmächtigtenversammlung (KBV)
Kirchenrat (KR)
Finanzausschuss (FA)
Wahlausschuss
Kindergartendirektion
Kirchenmusikalischer Ausschuss
Bauausschuss
Diakonievorstand
DSWH–Geschäftsleitung
DSWH–Fondsvorstand
Kapellenrat Turku (Åbo)

Die Tageslosung

Ich glaube, auch wenn ich sage: Ich werde sehr geplagt.

Psalm 116,10

Selig ist, wer Anfechtung erduldet; denn nachdem er bewährt ist, wird er die Krone des Lebens empfangen, die Gott verheißen hat denen, die ihn lieb haben.

Jakobus 1,12

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier

Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

‚Glauben & Zweifeln‘ mit Nevfel Cumart in Helsinki (Helsingfors)

Im Oktober finden zwei besondere Veranstaltungen statt, die sich einem besonderen Blick auf den Islam und den Umgang mit anderen Religionen widmen. Am 25. Oktober um 19 Uhr wird uns Hans–Christian Beutel im Kaminzimmer der Gemeinde, Unioninkatu 1, einen Vortrag über ‚Nathan den Weisen‘ halten.

Am Montag, dem 29. Oktober um 18 Uhr dann der Vortrag von Nevfel Cumart: ‚Die Gärten der Erkenntnis — Einblicke in die islamische Mystik‘. In Kooperation mit dem Goethe–Institut Finnland und der Germanistik der Universität Helsinki im Rahmen der Reihe ‚Glauben und Zweifeln‘ laden wir herzlich zu einem besonderen Vortrag in den Gemeindesaal ein.

In Deutschland leben derzeit rund 4,5 Millionen Muslima und Muslime unterschiedlicher Herkunft. Viele von ihnen haben ihre traditionellen Sitten und Gebräuche beibehalten. Ihre heilige Schrift, der Koran, hat ihre Anschauungen geprägt, bestimmt auch in manchen Bereichen ihr tägliches Leben. Was aber wissen wir vom Islam wirklich? Vorurteile und Unkenntnis führen immer noch in der westlichen Welt zu Ängsten, welche die ursprüngliche islamische Lehre nicht rechtfertigt.

Viele Fragen bleiben offen und werden in den Medien nur unzureichend beantwortet. Zumeist stehen kleine extremistische Gruppen wie die Salafisten oder aber negative Ereignisse in der islamischen Welt im Fokus der Berichterstattung.

Dieser Vortrag widmet sich bewusst einem der interessantesten Aspekte der islamischen Religion und Kultur: Die faszinierende Welt der islamischen Mystik. Der Bamberger Schriftsteller und Islamwissenschaftler Nevfel Cumart gibt einen Einblick in die Grundlinien der islamischen Mystik, die auch Sufismus genannt wird. Zunächst erfolgt ein kurzer Überblick über die ersten Anfänge und die Entstehung des Sufismus. Dabei sollen kurze literarische Zitate aus den Werken der islamischen Mystikerinnen und Mystiker einige wesentliche Elemente mystischen Denkens und Selbstverständnisses aufzeigen.

Anschließend werden weltliche Ideen, philosophische Anschauungen und die wichtigsten Stationen und Stufen auf dem schmalen, langen Pfad des mystischen Reifungsprozesses skizziert. Auch die Entstehung der großen Bruderschaften, die auf eine jahrhundertlange Tradition zurückblicken können, sowie die Auseinandersetzung zwischen der islamischen Orthodoxie und den berühmten Wortführern des Sufismus werden in Kürze dargestellt.

Im Laufe des Vortrags werden auch herausragende Theologen und Mystiker kurz vorgestellt wie al–Ghazzali und der Dichter Rumi, dessen Bruderschaft der Tanzenden Derwische auch in Europa bekannt ist. Einige kurze und charakteristische Textauszüge als Kostproben der umfangreichen mystischen Literatur werden den Abend auflockern.

Im Anschluss an die Ausführungen von Nevfel Cumart wird es die Möglichkeit zur Beantwortung spezieller Fragen aus dem Publikum sowie einer Diskussion geben.

Nevfel Cumart, geboren 1964, studierte Turkologie, Arabistik, Iranistik und Islamwissenschaft und arbeitet als freiberuflicher Schriftsteller, Referent und Übersetzer. Er veröffentlichte 18 Gedichtbände und eine Sammlung mit Erzählungen. Für sein Werk erhielt er diverse Literaturpreise und Auszeichnungen, darunter den Kulturpreis Bayern (2008), den Kulturpreis der Oberfrankenstiftung (2009), den Pax–Bank–Preis für interreligiöses Engagement (2011) sowie das Bundesverdienstkreuz am Bande in 2014. Cumart übersetzte mehrere Bücher des türkischen Theologen Yasar Nuri Öztürk ins Deutsche. Er hält sowohl in Deutschland als auch im Ausland Vorträge und leitet Seminare über verschiedene Aspekte der islamischen Religion, die Lebenssituation der Ausländer in Deutschland sowie über die türkische Gesellschaft und Kultur.

In Tampere ist Nevfel Cumart im Oktober 2018 auf Einladung des Goethe–Institut Finnlands als Stadtschreiber zu Gast. Mehr dazu im Internet.

Datum

29. Oktober 2018

Zeit

18:00 – 19:30
Treffpunkte
,

Ort

Deutsche Gemeinde in Helsinki
Bernhardinkatu 4
Helsinki, 00130 Finland

Telefon

sekretariat@deutschegemeinde.fi

Website

www.deutschegemeinde.fi

Veranstalter

Deutsche Gemeinde
Telefon:
+358 50 532 1975
E-Mail:
sekretariat@deutschegemeinde.fi
Website:
www.deutschegemeinde.fi

Mitteilen