KBV

Norbert Erdmann, Vorsitz Kirchenbevollmächtige (KBV)
Telefon +358 50 532 1975‬
E–Mail kbv@deutschegemeinde.fi

Mitglieder der Gremien und KBV

Gremien

Kirchenbevollmächtigtenversammlung (KBV)
Kirchenrat (KR)
Finanzausschuss (FA)
Wahlausschuss
Kindergartendirektion
Kirchenmusikalischer Ausschuss
Bauausschuss
Diakonievorstand
DSWH–Geschäftsleitung
DSWH–Fondsvorstand
Kapellenrat Turku (Åbo)

Die Tageslosung

Lobet den HERRN, alle seine Werke, an allen Orten seiner Herrschaft! Lobe den HERRN, meine Seele!

Psalm 103,22

Es werden kommen von Osten und von Westen, von Norden und von Süden, die zu Tisch sitzen werden im Reich Gottes.

Lukas 13,29

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier


Gemeinsam um 11 Uhr: Gottesdienst mit Taufe zum 10. Sonntag nach Trinitatis in der Deutschen Kirche in Helsinki… auch zum Mithören!

„Höre, Israel, der Herr ist unser Gott“: So beginnt das Sch‘ma Israel, das Grundbekenntnis des Volkes Israel. Am 8.8., dem 10. Sonntag nach Trinitatis, auch genannt ‚Israelsonntag‘, geht es um das Verhältnis und die bleibende Verbindung zwischen Christentum und Judentum. Herzliche Einladung in die Deutsche Kirche um 11 Uhr — und zum Mithören, live oder später auf unserem YouTube–Kanal.


Gottes erwähltes Volk. Das Volk Israel spielt eine herausragende Rolle in der Geschichte Gottes mit den Menschen. Israel bleibt Gottes auserwähltes Volk, und wir Christen sind allerhöchstens die kleinen Schwestern und Brüder des jüdischen Volkes, denn wir haben einen gemeinsamen himmlischen Vater, „den Schöpfer des Himmels und der Erde“. Daran glauben beide, Juden wie Christen. Israel ist der Ursprung des Christentums, denn unser Herr Jesus Christus war Jude, wie auch alle seine Jünger, sogar der Heidenapostel Paulus. Man könnte heute keinen Gottesdienst feiern, ohne sich der jüdischen Herkunft des Christentums bewusst zu sein; denn es gäbe kein Halleluja und kein Amen in der Kirche, und keinen Segen. Israel war und ist ein von Konflikten gebeuteltes Land. Eine grauenvolle Geschichte trennt Deutschland und Israel, leider. Dieser Sonntag erinnert seit Jahrhunderten an die Zerstörung des Jerusalemer Tempels durch die Römer. Seitdem gibt es im Judentum keinen Tempel, keine Tieropfer, keine Priester mehr, sondern in den örtlichen Synagogen hat durch die gesegneten Rabbiner das vielseitige Studium der Torah, des Gesetzes Gottes und der Tradition der Väter der Judenheit die Kraft gegeben, in der Diaspora ihre Identität trotz der vielen Anfeindungen zu bewahren. Das ist ein Wunder. Dafür danken wir.

Liturgie und Predigt: Propst Hans–Christian Daniel
Lesungen: Peter Schild
Musik: Kantorin Agnes Goerke

Das Liedblatt findet Ihr hier als PDF zum Herunterladen.

Gottesdienstordnung und Liedblatt am 8. August 2021 um 11 Uhr (PDF)

Die Kollekte am zehnten Sonntag nach Trinitatis, dem 8.8.2021, ist bestimmt für das Verbreiten des Neuen Testaments in Finnland und in Nepal; über die Organisation Gideoniter in Finnland. Weitere Information zur Überweisung im Sekretariat und der Kanzlei der Gemeinde… Danke!

Kontakt zu Pastoren matti.fischer@evl.fi, hans-christian.beutel@evl.fi, hans-christian@daniel.io und Diakon: timo.sentzke@evl.fi

Den digitalen Rundbrief ‚Postille der Gemeinde‘ abonnieren: postille.deutschegemeinde.fi
Gesangbücher EG und EGplus für Zuhause bestellen: gesangbuch@deutschegemeinde.fi

Das Gemeindebüro ist montags bis freitags von 10 bis 13 Uhr geöffnet und unter der Telefonnummer +358 (0) 50 453 4872 (Kanzlei und Sekretariat), wie auch per E–Mail deutschegemeinde@evl.fi erreichbar.