DELGiF_Schaukasten-DKiGa_T01
DELGiF_Schaukasten-DKiGa_T02
DELGiF_Schaukasten-DKiGa_T03
DELGiF_Schaukasten-DKiGa_T04

Unser Kindergarten und die Vorschule in der Deutschen Gemeinde in Finnland

Der deutschsprachige Kindergarten der Deutschen Gemeinde, der auch eine Vorschule der Deutschen Schule Helsinki (DSH) beherbergt, bietet in drei altersgetrennten Gruppen Platz für insgesamt 35 Kinder von 3 bis 7 Jahren.

Ziel des Kindergartens ist es, den Kindern die Möglichkeit der Entwicklung der deutschen Sprache zu geben bzw. diese aufrecht zu erhalten. Ein Ziel der Familien kann ein späterer Besuch der DSH sein. Der Kindergarten bereitet die Kinder von Anfang an optimal auf diesen Weg vor und stimmt sich dabei eng mit der Deutschen Schule ab.

Der Kindergarten liegt am Fuße des Tähtitorninmäki direkt neben der Deutschen Kirche im Zentrum von Helsinki. Die Deutsche Schule Helsinki (DSH) ist zu Fuß etwa 20 Minuten entfernt und der Kindergarten ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Straßenbahn, Metro und Bus) aus allen Stadtgebieten gut erreichbar. Zum Hauptbahnhof geht man etwa 15 Minuten.

Die Räumlichkeiten des Deutschen Kindergartens befinden sich im Gemeindehaus. Für Bewegungsangebote nutzen wir den Gemeindesaal. ‚Unser‘ Spielplatz ist der Tähtitorninpuisto… im Park an der Sternwarte haben wir viel Platz und auch eine eigene Kiste mit Sandspielzeug.

Der Kindergarten der Deutschen Gemeinde ist montags bis freitags von 7.30 – 17 Uhr geöffnet.

D’KiGA — Kindergarten der Deutschen Gemeinde
Bernhardinkatu 4 (PL 153), 00131 Helsinki, Finnland

Telefon +358 9 6869 8517
Fax +358 9 6869 8555
E–Mail info@deutscherkindergarten.fi

Die Leitung des D’KiGA hat Stefanie Voß — erreichbar montags 9–9.30 Uhr,
donnerstags 10.30–12 Uhr und freitags 9–12 Uhr.

Ein Tag bei uns…

7.30 – 9.00 Uhr Bringzeit

7.30 – 8.30 Uhr Gemeinsame Betreuung aller Gruppen in den Räumlichkeiten im Untergeschoss

Um 8.30 Uhr werden die ABC–Vorschüler von der Vorschullehrerin ‚abgeholt‘ und gehen in ihren Gruppenraum im Obergeschoss.

7.30 – 9 Uhr Freispiel

9 – 11.30 Uhr Vormittagsprogramm

  • Morgenkreise
  • Vorschularbeit
  • gezielte Angebote
  • thematische Angebote
  • Sprachförderung
  • Freispiel

Montags besucht der Hauptpastor der Gemeinde jede Gruppe und erzählt im Morgenkreis eine biblische Geschichte. Freitags kommt die Kantorin der Gemeinde zu uns, um in jeder Gruppe eine ½ Stunde musikalische Früherziehung zu machen. Jede Gruppe nutzt an einem Vormittag pro Woche den Gemeindesaal für ein Sport- und Bewegungsangebot. Freitags ist Bücherei-Tag. Die Kindergartenbücherei hat geöffnet und die Kinder dürfen sich Bücher ausleihen.

11.30 Uhr Mittagessen in den Gruppen

Anschließend bis 13 Uhr Mittagsruhe für die jüngeren Kinder, und für die anderen Kinder Freispiel draußen

13 – 14 Uhr Freispiel draußen für alle Kinder (genaue Zeit abhängig vom Wetter)

14.45 – 15.15 Uhr Zwischenmahlzeit

15.15 – 17 Uhr Nachmittagsbetreuung

Freispiel draußen

Freispiel drinnen und offene Beschäftigungsangebote

Ab 16 Uhr gemeinsame Betreuung aller Gruppen draußen oder in den Räumlichkeiten im Untergeschoss.

Ein Tag bei uns…

7.30 – 9.00 Uhr Bringzeit

7.30 – 8.30 Uhr Gemeinsame Betreuung aller Gruppen in den Räumlichkeiten im Untergeschoss

Um 8.30 Uhr werden die ABC–Vorschüler von der Vorschullehrerin ‚abgeholt‘ und gehen in ihren Gruppenraum im Obergeschoss.

7.30 – 9 Uhr Freispiel

9 – 11.30 Uhr Vormittagsprogramm

  • Morgenkreise
  • Vorschularbeit
  • gezielte Angebote
  • thematische Angebote
  • Sprachförderung
  • Freispiel

Montags besucht der Hauptpastor der Gemeinde jede Gruppe und erzählt im Morgenkreis eine biblische Geschichte. Freitags kommt die Kantorin der Gemeinde zu uns, um in jeder Gruppe eine ½ Stunde musikalische Früherziehung zu machen. Jede Gruppe nutzt an einem Vormittag pro Woche den Gemeindesaal für ein Sport- und Bewegungsangebot. Freitags ist Bücherei-Tag. Die Kindergartenbücherei hat geöffnet und die Kinder dürfen sich Bücher ausleihen.

11.30 Uhr Mittagessen in den Gruppen

Anschließend bis 13 Uhr Mittagsruhe für die jüngeren Kinder, und für die anderen Kinder Freispiel draußen

13 – 14 Uhr Freispiel draußen für alle Kinder (genaue Zeit abhängig vom Wetter)

14.45 – 15.15 Uhr Zwischenmahlzeit

15.15 – 17 Uhr Nachmittagsbetreuung

Freispiel draußen

Freispiel drinnen und offene Beschäftigungsangebote

Ab 16 Uhr gemeinsame Betreuung aller Gruppen draußen oder in den Räumlichkeiten im Untergeschoss.

Wie melde ich mein Kind an?

Wenn Sie Interesse an einem Kindergarten– oder Vorschulplatz bei uns haben, senden Sie uns bitte Ihren ausgefüllten Aufnahmeantrag per Post, Fax oder E–Mail zu. Wenn möglich laden wir Sie und Ihr Kind dann ab Januar zu einem Schnupperbesuch bei uns ein. Natürlich dürfen Sie auch zum ‚Schnuppern‘ kommen, bevor Sie Ihren Antrag bei uns abgeben. Dieser Besuch bietet die Gelegenheit sich gegenseitig kennen zu lernen, unsere Räume anzuschauen, mehr über das Team und unseren Tagesablauf zu erfahren und Fragen zu stellen. Einen Termin für den Schnupperbesuch vereinbaren Sie bitten telefonisch oder per E–Mail mit der Kindergartenleiterin Frau Voß.

Anmeldeschluss für das Mitte August beginnende Kindergartenjahr ist jeweils der 15.3.

Aufnahmeanträge die bis zu diesem Tag bei uns eingehen, werden Ende März in der Sitzung des Kindergartenvorstandes berücksichtigt. In dieser Sitzung werden die vorhandenen Kindergartenplätze und — in Abstimmung mit der DSH — die Vorschulplätze, sowie Plätze auf der Warteliste vergeben. Die Warteliste hat Gültigkeit für das betreffende Kindergarten–/ Vorschuljahr. Falls Plätze vorhanden sind, ist auch eine Anmeldung im laufenden Jahr möglich.

Wie melde ich mein Kind an?

Wenn Sie Interesse an einem Kindergarten– oder Vorschulplatz bei uns haben, senden Sie uns bitte Ihren ausgefüllten Aufnahmeantrag per Post, Fax oder E–Mail zu. Wenn möglich laden wir Sie und Ihr Kind dann ab Januar zu einem Schnupperbesuch bei uns ein. Natürlich dürfen Sie auch zum ‚Schnuppern‘ kommen, bevor Sie Ihren Antrag bei uns abgeben. Dieser Besuch bietet die Gelegenheit sich gegenseitig kennen zu lernen, unsere Räume anzuschauen, mehr über das Team und unseren Tagesablauf zu erfahren und Fragen zu stellen. Einen Termin für den Schnupperbesuch vereinbaren Sie bitten telefonisch oder per E–Mail mit der Kindergartenleiterin Frau Voß.

Anmeldeschluss für das Mitte August beginnende Kindergartenjahr ist jeweils der 15.3.

Aufnahmeanträge die bis zu diesem Tag bei uns eingehen, werden Ende März in der Sitzung des Kindergartenvorstandes berücksichtigt. In dieser Sitzung werden die vorhandenen Kindergartenplätze und — in Abstimmung mit der DSH — die Vorschulplätze, sowie Plätze auf der Warteliste vergeben. Die Warteliste hat Gültigkeit für das betreffende Kindergarten–/ Vorschuljahr. Falls Plätze vorhanden sind, ist auch eine Anmeldung im laufenden Jahr möglich.

Wer kann aufgenommen werden?

Wir haben in drei Gruppen insgesamt 35–38 Ganztagsplätze. Aufgenommen werden können Kinder ab 3 Jahren (Stichtag ist der 31.7.). In der Kindergartengruppe der 3– und 4–Jährigen sind 10–12 Kinder, im ersten Vorschuljahr 11–12 und im zweiten Vorschuljahr 12–14 Kinder.

In der Regel können pro Jahr 12–14 Plätze, aufgeteilt auf die drei Gruppen, vergeben werden. Dabei stehen normalerweise die meisten Plätze in der Gruppe der Kindergartenkinder zur Verfügung (Abweichungen möglich).

Die Einrichtung ist evangelisch–lutherisch und die Religionspädagogik ein Bestandteil unserer Arbeit. Doch natürlich können auch Kinder anderer Glaubensrichtungen oder Weltanschauungen aufgenommen werden und sind uns herzlich willkommen.

Hauptkriterium sind die Vorkenntnisse der deutschen Sprache. Bei der Aufnahme der Kindergartenkinder in den Kindergarten der Deutschen Evangelisch–Lutherischen Gemeinde in Finnland kann auch die Gemeindezugehörigkeit eine Rolle spielen. Sollten ausreichend freie Plätze vorhanden sein, können auch Kinder ohne Deutsch–Vorkenntnisse aufgenommen werden (gilt nicht für das zweite Vorschuljahr).

Wer kann aufgenommen werden?

Wir haben in drei Gruppen insgesamt 35–38 Ganztagsplätze. Aufgenommen werden können Kinder ab 3 Jahren (Stichtag ist der 31.7.). In der Kindergartengruppe der 3– und 4–Jährigen sind 10–12 Kinder, im ersten Vorschuljahr 11–12 und im zweiten Vorschuljahr 12–14 Kinder.

In der Regel können pro Jahr 12–14 Plätze, aufgeteilt auf die drei Gruppen, vergeben werden. Dabei stehen normalerweise die meisten Plätze in der Gruppe der Kindergartenkinder zur Verfügung (Abweichungen möglich).

Die Einrichtung ist evangelisch–lutherisch und die Religionspädagogik ein Bestandteil unserer Arbeit. Doch natürlich können auch Kinder anderer Glaubensrichtungen oder Weltanschauungen aufgenommen werden und sind uns herzlich willkommen.

Hauptkriterium sind die Vorkenntnisse der deutschen Sprache. Bei der Aufnahme der Kindergartenkinder in den Kindergarten der Deutschen Evangelisch–Lutherischen Gemeinde in Finnland kann auch die Gemeindezugehörigkeit eine Rolle spielen. Sollten ausreichend freie Plätze vorhanden sein, können auch Kinder ohne Deutsch–Vorkenntnisse aufgenommen werden (gilt nicht für das zweite Vorschuljahr).

Praktikum möglich? Wenn ja, wie bewerbe ich mich für ein Praktikum?

Man kann bei uns sowohl ein Kurzpraktikum über wenige Wochen, als auch ein längeres Praktikum für mehrere Monate und sogar ein Berufspraktikum/Anerkennungsjahr machen. Für alle Praktika gilt aber, dass wir sie nicht vergüten können. Es gibt jedoch verschiedene Möglichkeiten der Finanzierung über das Erasmus–Programm. Darum müssen sich die Praktikanten allerdings selber kümmern. Oftmals kann die Ausbildungsstelle oder Hochschule dabei behilflich sein.

Je länger eine Praktikantin / ein Praktikant bei uns ist, desto effektiver ist der Aufenthalt für beide Seiten. Deshalb werden Bewerbungen für ein längeres Praktikum bevorzugt. Wir sind eine recht kleine Einrichtung und können deshalb in der Regel nur ein bis zwei Praktikanten / Praktikantinnen zur selben Zeit aufnehmen.

Wenn Sie sich für ein Praktikum bei uns bewerben wollen, schicken Sie uns bitte eine E–Mail mit einem Anschreiben, in dem auch Ihre Motivation das Praktikum bei uns zu absolvieren, deutlich wird. Dazu den genauen Zeitraum des Praktikums und Ihren Lebenslauf.

Bitte beachten Sie, dass der Kindergarten und die Vorschule während der Ferien geschlossen sind.

Bis zum Sommer 2019 sind unsere Praktikumsplätze belegt.

Praktikum möglich? Wenn ja, wie bewerbe ich mich für ein Praktikum?

Man kann bei uns sowohl ein Kurzpraktikum über wenige Wochen, als auch ein längeres Praktikum für mehrere Monate und sogar ein Berufspraktikum/Anerkennungsjahr machen. Für alle Praktika gilt aber, dass wir sie nicht vergüten können. Es gibt jedoch verschiedene Möglichkeiten der Finanzierung über das Erasmus–Programm. Darum müssen sich die Praktikanten allerdings selber kümmern. Oftmals kann die Ausbildungsstelle oder Hochschule dabei behilflich sein.

Je länger eine Praktikantin / ein Praktikant bei uns ist, desto effektiver ist der Aufenthalt für beide Seiten. Deshalb werden Bewerbungen für ein längeres Praktikum bevorzugt. Wir sind eine recht kleine Einrichtung und können deshalb in der Regel nur ein bis zwei Praktikanten / Praktikantinnen zur selben Zeit aufnehmen.

Wenn Sie sich für ein Praktikum bei uns bewerben wollen, schicken Sie uns bitte eine E–Mail mit einem Anschreiben, in dem auch Ihre Motivation das Praktikum bei uns zu absolvieren, deutlich wird. Dazu den genauen Zeitraum des Praktikums und Ihren Lebenslauf.

Bitte beachten Sie, dass der Kindergarten und die Vorschule während der Ferien geschlossen sind.

Bis zum Sommer 2019 sind unsere Praktikumsplätze belegt.

Weitere Veranstaltungen in der Gemeinde für Kinder:


Weitere Veranstaltungen in der Gemeinde für Kinder: