Die diakonische Arbeit in unserer Gemeinde in Finnland

Wie in jeder finnischen Kirchengemeinde gibt es auch in der Deutschen Gemeinde einen Diakon. Er verantwortet gemeinsam mit dem Diakonievorstand die diakonische Arbeit der Gemeinde.

Ein Beispiel habe ich euch gegeben,
damit ihr tut, wie ich euch getan habe.
Johannes 13,15

Die Aufgabe der diakonischen Arbeit ist es, dafür zu sorgen, dass die im christlichen Glauben begründete Nächstenliebe und Hilfe sowohl im Inland wie auch im Ausland verwirklicht wird. Die Gemeinde und ihre Mitglieder sollen in diesem Sinne danach streben, dem Leben Unversehrtheit zu sichern, Not zu lindern und besonders den Menschen zu helfen, deren Not am größten ist und denen keine anderweitige Hilfe zuteil wird.

Die diakonische Arbeit umfasst unter anderem Sprechstunden, Seelsorge, Hausbesuche, Besuche in Krankenhäusern und Pflegeheimen, Behindertenarbeit und Seniorenarbeit sowie Sozialberatung in Zusammenarbeit mit den kommunalen Sozial– und Gesundheitsdiensten. In der internationalen Diakonie unterstützt unsere Gemeinde die Aktion ‚Gemeinsame Verantwortung‘ der kirchlichen Auslandshilfe.

In der Deutschen Gemeinde wird die diakonische Arbeit in den Sprachen Deutsch, Finnisch, Schwedisch und Englisch geleistet. Die diakonischen Dienste sind vertraulich, kostenlos und für alle Altersgruppen bestimmt.

Die Diakonie ermutigt Menschen, in immer stärkerem Maße die Nächstenliebe auch in ihrem eigenen Leben zu verwirklichen und ehrenamtlich für andere tätig zu werden. Wer Interesse hat, dies in der Deutschen Gemeinde zu tun, z. B. als Besuchsdienstmitarbeiter/in oder als Helfer/in bei größeren diakonischen Veranstaltungen, kann sich gerne bei unserem Diakon melden.

Eine besondere diakonische Aufgabe der Deutschen Gemeinde besteht in dem seit Herbst 2009 laufenden ‚Schulmädchenprojekt in Tansania‘, durch das fünf tansanianischen Waisen bzw. Halbwaisen der Schulbesuch ermöglicht wird. Durch persönliche Kontakte in Tansania erreicht die Hilfe auf dem direktesten Weg ihre Empfängerinnen.

Gruppen der Diakonie: Seniorentreff und Gemeindetreff

Weitere Informationen geben gerne Diakon Timo Sentzke, Telefon 050–5942 498, E–Mail timo.sentzke@evl.fi, und Reisepastor Hans–Christian Beutel (Vorsitzender des Diakonievorstandes), Telefon 040–540 85 04, E–Mail hans-christian.beutel@evl.fi