KBV

Norbert Erdmann, Vorsitz Kirchenbevollmächtige (KBV)
Telefon +358 50 532 1975‬
E–Mail kbv@deutschegemeinde.fi

Mitglieder der Gremien und KBV

Gremien

Kirchenbevollmächtigtenversammlung (KBV)
Kirchenrat (KR)
Finanzausschuss (FA)
Wahlausschuss
Kindergartendirektion
Kirchenmusikalischer Ausschuss
Bauausschuss
Diakonievorstand
DSWH–Geschäftsleitung
DSWH–Fondsvorstand
Kapellenrat Turku (Åbo)

Die Tageslosung

Ich weiß wohl, es ist so: Wie könnte ein Mensch recht behalten gegen Gott. Hat er Lust, mit ihm zu streiten, so kann er ihm auf tausend nicht eines antworten.

Hiob 9,2.3

Der Schriftgelehrte sprach zu Jesus: Ja, Meister, du hast recht geredet! Er ist einer, und ist kein anderer außer ihm; und ihn lieben von ganzem Herzen, von ganzem Gemüt und mit aller Kraft, und seinen Nächsten lieben wie sich selbst, das ist mehr als alle Brandopfer und Schlachtopfer. Da Jesus sah, dass er verständig antwortete, sprach er zu ihm: Du bist nicht fern vom Reich Gottes.

Markus 12,32-34

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier

Die diakonische Arbeit in unserer Gemeinde in Finnland

Wie in jeder finnischen Kirchengemeinde gibt es auch in der Deutschen Gemeinde einen Diakon. Er verantwortet gemeinsam mit dem Diakonievorstand die diakonische Arbeit der Gemeinde.

Ein Beispiel habe ich euch gegeben,
damit ihr tut, wie ich euch getan habe.
Johannes 13,15

Die Aufgabe der diakonischen Arbeit ist es, dafür zu sorgen, dass die im christlichen Glauben begründete Nächstenliebe und Hilfe sowohl im Inland wie auch im Ausland verwirklicht wird. Die Gemeinde und ihre Mitglieder sollen in diesem Sinne danach streben, dem Leben Unversehrtheit zu sichern, Not zu lindern und besonders den Menschen zu helfen, deren Not am größten ist und denen keine anderweitige Hilfe zuteil wird.

Die diakonische Arbeit umfasst unter anderem Sprechstunden, Seelsorge, Hausbesuche, Besuche in Krankenhäusern und Pflegeheimen, Behindertenarbeit und Seniorenarbeit sowie Sozialberatung in Zusammenarbeit mit den kommunalen Sozial– und Gesundheitsdiensten. In der internationalen Diakonie unterstützt unsere Gemeinde die Aktion ‚Gemeinsame Verantwortung‘ der kirchlichen Auslandshilfe.

In der Deutschen Gemeinde wird die diakonische Arbeit in den Sprachen Deutsch, Finnisch, Schwedisch und Englisch geleistet. Die diakonischen Dienste sind vertraulich, kostenlos und für alle Altersgruppen bestimmt.

Die Diakonie ermutigt Menschen, in immer stärkerem Maße die Nächstenliebe auch in ihrem eigenen Leben zu verwirklichen und ehrenamtlich für andere tätig zu werden. Wer Interesse hat, dies in der Deutschen Gemeinde zu tun, z. B. als Besuchsdienstmitarbeiter/in oder als Helfer/in bei größeren diakonischen Veranstaltungen, kann sich gerne bei unserem Diakon melden.

Eine besondere diakonische Aufgabe der Deutschen Gemeinde besteht in dem seit Herbst 2009 laufenden ‚Schulmädchenprojekt in Tansania‘, durch das fünf tansanianischen Waisen bzw. Halbwaisen der Schulbesuch ermöglicht wird. Durch persönliche Kontakte in Tansania erreicht die Hilfe auf dem direktesten Weg ihre Empfängerinnen.

Gruppen der Diakonie: Seniorentreff und Gemeindetreff

Weitere Informationen geben gerne Diakon Timo Sentzke, Telefon 050–5942 498, E–Mail timo.sentzke@evl.fi, und Reisepastor Hans–Christian Beutel (Vorsitzender des Diakonievorstandes), Telefon 040–540 85 04, E–Mail hans-christian.beutel@evl.fi


Liebe Gemeindeglieder, die gegenwärtige Coronasituation betrifft die Menschen hier in Finnland auf ganz vielfältige Weise. Auch wenn noch wenige Menschen erkrankt sind, so sind die wirtschaftlichen Folgen doch schon sehr deutlich spürbar. Viele Menschen stehen aufgrund von Beurlaubungen oder Entlassungen vor großen finanziellen Schwierigkeiten, vor allem, weil die für die Ersatzleistungen zuständigen staatlichen Stellen stark überbeansprucht sind. Falls ihr in diesen Wochen in eine finanzielle Notsituation geratet, so können wir mit den Mitteln unseres Diakoniefonds aushelfen. Natürlich geht das nur in einer begrenzten Höhe… mehr Information zur Mitteilung Diakoniefond 15.4.2020 (PDF)

Liebe Gemeindeglieder, hyvät seurakuntalainen, bästa försmlingsmedlem…

Liebe Gemeindeglieder, die gegenwärtige Coronasituation betrifft die Menschen hier in Finnland auf ganz vielfältige Weise. Auch wenn noch wenige Menschen erkrankt sind, so sind die wirtschaftlichen Folgen doch schon sehr deutlich spürbar. Viele Menschen stehen aufgrund von Beurlaubungen oder Entlassungen vor großen finanziellen Schwierigkeiten, vor allem, weil die für die Ersatzleistungen zuständigen staatlichen Stellen stark überbeansprucht sind.

Falls ihr in diesen Wochen in eine finanzielle Notsituation geratet, so können wir mit den Mitteln unseres Diakoniefonds aushelfen. Natürlich geht das nur in einer begrenzten Höhe. Bitte wendet euch dazu an unseren Diakonieausschuss: Diakon Timo Sentzke (timo.sentzke@evl.fi +358 50 5942 498) oder Pastor Hans-Christian Beutel (hanschristian.beutel@evl.fi, +358 40 5408 504). Eure Anfrage wird diskret in einer kleinen Gruppe von drei Personen behandelt. Wenn ihr den Diakoniefond der Gemeinde unterstützen wollt, könnt ihr das gerne mit einer Spende tun.

Mit herzlichen Grüßen, euer Diakonieausschuss.

15.4.2020

Hyvät seurakuntalainen, koronaepidemia vaikuttaa täällä Suomessakin monella eri tavalla ihmisten arkeen. Vaikka convid-19-sairauteen toistaiseksi on sairastunut vain suhteellisen vähän ihmisiä, ovat epidemian taloudelliset seuraukset jo nyt selvästi havaittavissa. Lomautukset ja irtisanomiset koskettavat monia, julkisen sektorin tuki ei saavuta avun tarvitsijoita tarpeeksi nopeasti.

Mikäli sinä seuraavien viikkojen aikana joudut taloudelliseen ahdinkoon, voit saada apua seurakuntamme diakoniarahaston kautta. Ota yhteyttä seurakuntamme diakoniatoimikunnan talousjaostoon luottamuksellisesti diakoni Timo Sentzken tai pastori Hans-Christian Beutelin kautta (timo.sentzke@evl.fi, +358 50 5942 498, tai hans-christian.beutel@evl.fi, +358 405408 504).

Mikäli sinä haluat tukea seurakunnan diakoniarahastoa, olemme iloisia jokaisesta lahjoituksesta.

Corona-epidemin har på många olika sätt påverkat människornas vardag också här i Finland. Trots att det fortfarande inte finns så många insjuknade i convid-19-sjukdomen, är ekonomiska påverkningarna redan mycket tydliga. Många har stora finansiella problem på grund av t.ex. permitteringar eller uppsägningar och det statliga stödet når inte alla tillräckligt snabbt.

Om du i dessa tider behöver finansiellt stöd, kan vi eventuellt  hjälpa till via församlingens diakonifond. Du kan skicka en ansökan till diakon Timo Sentzke (timo.sentzke@evl.fi, +358 50 5942 498) eller pastor Hans-Christian Beutel (hans-christian.beutel@evl.fi, +358 40 5408 504 ). Ansökningarna behandlas konfidentiellt.

Om du har möjlighet kan du även ge en donation till församlingens diakonifond.